Bischof sieht Kirchenstreik kritisch

  16.05.2019 | 15:41 Uhr

Der Trierer Bischof Ackermann hat die Kirchenstreikbewegung "Maria 2.0" für mehr Frauenrechte in der katholischen Kirche kritisiert. Er sagte, er halte die Streikaufrufe nicht für hilfreich. Die deutschen Bischöfe hätten sich zu einem Dialog mit Laien und Experten auch über "Frauen und Amt" bereiterklärt. Das sei eine "neue Qualität", in solch offener Form direkt zu sprechen. Dazu seien "vertrauensbildende Maßnahmen" notwendig. Ein Streik sei eher kontraproduktiv. Bis Samstag betreten die Anhänger der Aktion keine Kirche und lassen ihre Ehrenämter ruhen. SAARTEXT vom 16.05.2019

Artikel mit anderen teilen