509 Millionen Euro Gewerbesteuer

  17.04.2019 | 15:41 Uhr

Die saarländischen Städte und Gemeinden haben im letzten Jahr rund 509 Millionen Euro an Gewerbesteuern eingenommen. Damit wurde wieder das Niveau von vor der Weltwirtschaftskrise erreicht. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Die mit Abstand höchsten Gewerbesteuereinnahmen erzielte Saarbrücken mit 145 Millionen Euro, gefolgt von St. Ingbert und Völklingen. Am niedrigsten waren die Einnahmen in Namborn, Gersheim und Wallerfangen. Die Gewerbesteuer ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für Kommunen. Ein Teil muss an Bund und Land abgeführt werden. SAARTEXT vom 17.04.2019

Artikel mit anderen teilen