Land verlängert Zuzugsverbot

  17.04.2019 | 15:51 Uhr

Anerkannte Flüchtlinge dürfen noch bis mindestens 2020 nicht nach Pirmasens ziehen. Dem Mainzer Integrationsministerium zufolge wird ein entsprechender Erlass des Landes aufrecht erhalten. Zuvor hatten Kommune und Land überprüft, ob die seit März 2018 geltende Zuzugssperre noch wirksam ist. Bürgermeister Zwick zufolge ermöglicht sie eine nachhaltige Integration. Weil viele Wohnungen leer stehen und die Mieten niedrig sind, waren zuvor viele Flüchtlingsfamilien in die Stadt gezogen. 2019 lebten in der 40 000 Einwohner-Kommune knapp 1400 Flüchtlinge. SAARTEXT vom 17.04.2019

Artikel mit anderen teilen