Feuerwehrchef Schun soll zurück ins Amt

  17.04.2019 | 09:31 Uhr

Der Chef der Saarbrücker Berufsfeuerwehr soll wieder zurück ins Amt. Das Oberverwaltungsgericht lehnte eine Fristverlängerung im Fall des umstrittenen Feuerwehrchefs Schun ab. Das bestätigte eine Sprecherin. Das bedeutet, dass Schun ab heute seine Arbeit wieder aufnehmen muss. Bis Montag wurden 28 krank gemeldete Berufsfeuerwehrleute vom Amtsarzt untersucht. Bei ihnen hatten sich die Krankmeldungen als berechtigt erwiesen. Die Stadt hatte daraufhin eine Fristverlängerung beim Oberverwaltungsgericht bis zum kommenden Dienstag beantragt. SAARTEXT vom 17.04.2019

Artikel mit anderen teilen