EU-Fonds für regionale Entwicklung

  16.04.2019 | 21:11 Uhr

Die saarländische Landesregierung will in den kommenden Jahren mit EU-Geldern weiterhin vor allem kleinere und mittlere Unternehmen fördern. Das kündigte Wirtschaftsministerin Rehlinger an. Sie bezeichnete diese Unternehmen als Rückgrat der Saar-Wirtschaft. Die EUKommissarin für Regionalpolitik, Cretu, sagte, dass bereits auch Forschungseinrichtungen unterstützt wurden. Derzeit berät die EU-Kommission über die Förderprojekte zwischen 2021 und 2027. Seit 2000 flossen über das EUProgramm EFRE mehr als 470 Millionen Euro in das Saarland. SAARTEXT vom 16.04.2019

Artikel mit anderen teilen