Digitale Gesundheitsprojekte gefordert

  17.03.2019 | 09:02 Uhr

Gesundheitsstaatssekretär Kolling hat beim saarländischen Fachärztetag am Samstag in Saarbrücken mehr digitale Gesundheitsprojekte im Saarland gefordert. Er sagte, von einer ärztlichen Beratung per Online-Chat oder Video-Schalte könnten etwa Senioren profitieren, die weniger mobil sind. Dazu brauche es im Saarland aber "Experimentierräume". So könnten digital unterstützte Versorgungsangebote erprobt werden. Die Angebote müssten an die regionalen Gegebenheiten angepasst werden. Dazu müsse der Gesetzgeber die Voraussetzung schaffen. SAARTEXT vom 17.03.2019

Artikel mit anderen teilen