Warnung vor weiteren Sprengfallen

  16.03.2019 | 08:51 Uhr

Nach der Anschlagsserie in der Westpfalz warnen die Behörden vor weiteren Sprengfallen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern sind eventuell mehr als 100 Menschen gefährdet. Die Häuser dieser Personen wurden demnach alle überprüft. Gefunden und entschärft wurde aber nur ein Sprengsatz in Fischbach in Rheinland-Pfalz. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich wohl um einen inzwischen verstorbenen Landschaftsgärtner handelt. Er soll bei Menschen, mit denen er Streit hatte, Sprengsätze versteckt haben. Offenbar hat er sich selbst vergiftet. SAARTEXT vom 16.03.2019

Artikel mit anderen teilen