Ford will 5000 Jobs bundesweit abbauen

  15.03.2019 | 19:51 Uhr

Der Autohersteller Ford will bundesweit 5000 Stellen abbauen, u.a.in Saarlouis. Der IG Metall im Saarland zufolge sind die Verhandlungen mit der Geschäftsführung aber noch nicht abgeschlossen. Bisher war in Saarlouis von 1600 Stellen die Rede. Dort soll im Sommer die Nachtschicht wegfallen. Ford konkretisierte so die Ankündigung, das Europageschäft umzubauen und Jobs abzubauen. Die Beschäftigten wurden am Freitag informiert. Sie können aus fünf Modellen von Abfindungen bis Altersteilzeit wählen. Bei Ford arbeiten bundesweit rund 24 000 Menschen, in Saarlouis ca.6000. SAARTEXT vom 15.03.2019

Artikel mit anderen teilen