Arbeitskammerbeitrag bleibt bestehen

  14.03.2019 | 09:02 Uhr

Saarländische Arbeitnehmer müssen auch in Zukunft einen Beitrag zur Arbeitskammer zahlen. Der Landtag stimmte am Mittwoch gegen einen Antrag der AfD, den Pflichtbeitrag abzuschaffen. Der AfD-Abgeordnete Müller kritisierte die Arbeitskammer und warf ihr undurchsichtige Strukturen vor. Sie verursache außerdem zu hohe Kosten, sei untätig und belaste die Arbeitnehmer. Jeder sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Saarland zahlt einen Beitrag für die Arbeitskammer. Er orientiert sich am Einkommen und beträgt aktuell maximal 10,05 Euro monatlich. SAARTEXT vom 14.03.2019

Artikel mit anderen teilen