Landtag nimmt IT-Sicherheitsgesetz an

  14.03.2019 | 09:02 Uhr

Der saarländische Landtag hat am Mittwoch in erster Lesung das neue IT-Sicherheitsgesetz angenommen. Die Fraktionen von CDU, SPD, Linke und die Fraktionslose Ensch-Engel stimmten dafür. Die Abgeordneten der AfD enthielten sich. Das neue IT-Sicherheitsgesetz soll unter anderem einen rechtlichen Rahmen für den Schutz vor Hackerangriffen schaffen. Dabei geht es um Daten öffentlicher Behörden im Saarland, etwas bei Polizei, Justiz und Finanzämtern. Das geplante Gesetz soll jetzt im zuständigen Haushaltsausschuss diskutiert werden. SAARTEXT vom 14.03.2019

Artikel mit anderen teilen