Weniger Arbeitsschutzkontrollen

  11.02.2019 | 10:21 Uhr

Im Saarland ist die Zahl der Arbeitsschutzkontrollen deutlich zurückgegangen. Sie sank innerhalb von zehn Jahren um 65 Prozent. Das geht aus einer Antwort auf eine Linken-Anfrage hervor. Die Linken-Bundestagsfraktion hatte eine entsprechende Anfrage gestellt. Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz erklärte, man setze inzwischen mehr auf Beratung als auf Sanktionen. Daneben sei aber geplant, mehr Personal für Kontrollen einzustellen. Zurzeit gibt es im Saarland 28 Kontrolleure. 2017 gab es rund 1300 Kontrollen, 2007 waren es noch mehr als 3700 gewesen. SAARTEXT vom 11.02.2019

Artikel mit anderen teilen