Neue Ausstellung im Centre Pompidou

  14.10.2018 | 06:31 Uhr

Im Centre Pompidou in Metz ist die Ausstellung "peindre la nuit" eröffnet worden. Sie zeigt rund 200 moderne und zeitgenössische Werke rund um das Thema Nacht in den verschiedensten Facetten. Dabei ist bereits der Titel bewusst zweideutig gewählt. Er kann entweder "Die Nacht malen" oder "nachts malen" bedeuten, je nachdem ob die Dunkelheit oder in der Dunkelheit gemalt wird. Begleitet wird die Schau von einem Rahmenprogramm. So können die Zuschauer z.B.im März eine Nacht in der Ausstellung schlafen, inklusive musikalischer Untermalung. Die Schau geht bis April. SAARTEXT vom 14.10.2018

Artikel mit anderen teilen