Streit um Musikschule geht weiter

  13.09.2018 | 20:41 Uhr

Die Stadtratsfraktionen wehren sich im Streit um die Musikschule gegen Vorwürfe von OB Wagner. Er hatte sie für die Kündigung der Musikschulleiterin nach nur fünf Wochen verantwortlich gemacht. Sie hätten im Hintergrund "Fäden gezogen". Die Familienpartei bezeichnet Wagners Vorgehen als "unklug". Die CDU bemängelt das Krisenmanagement, die Grünen sehen Fehler in der Verwaltung. Die Fraktion "Wir für St.Ingbert" kritisiert, dass Wagner die ehemalige Leiterin nicht ausreichend beschütze habe. Die SPD fordert eine schonungslose Bilanz der Vorgänge. SAARTEXT vom 13.09.2018

Artikel mit anderen teilen