Verhalten von Prevent unverantwortlich

  13.09.2018 | 14:51 Uhr

Die SPD-Fraktion im Landtag hat das Scheitern der Schlichtung beim Brebacher Autozulieferer Neue Halberg Guss als "rätselhaft und unverantwortlich" bezeichnet. Der Abgeordnete Kurtz teilte mit, die Geschäftsführung habe die Verhandlungen für gescheitert erklärt, obwohl noch gar kein Schlichterspruch gefallen sei. Diese Reaktion habe er nicht erwartet. Für Kurtz ist dies ein weiteres Indiz, dass Prevent nie wirklich ein Interesse an einer Lösung hatte. Die SPD-Fraktion appelliere an die "Vernunft und Menschlichkeit" des Eigentümers. SAARTEXT vom 13.09.2018

Artikel mit anderen teilen