Schlichtung bei NHG erneut vertagt

  12.08.2018 | 09:21 Uhr

Im Tarifstreit über einen Sozialplan beim Autozulieferer Neue Halberg Guss (NHG) sind die Schlichtungsgespräche am Freitag erneut vertagt worden. Das teilte die Gewerkschaft mit. Neuer Termin sei der 22.August. Grund seien "sich ändernde Rahmenbedingungen". Der Streik bleibe vorerst ausgesetzt. Die Vertagung sei der Vorschlag des Schlichters gewesen. Der Ausstand war nach sechs Wochen am 30.Juli unterbrochen worden. Die rund 2200 Beschäftigten in Saarbrücken und Leipzig hatten u.a.für höhere Abfindungen im Fall von Entlassungen gestreikt. SAARTEXT vom 12.08.2018

Artikel mit anderen teilen