1,6 Mio.Euro für Frauenhäuser

  23.10.2019 | 00:21 Uhr

Saarländische Frauenhäuser und Beratungsstellen erhalten in den kommenden vier Jahren 1,6 Mio.Euro vom Bund. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) teilte dem SR mit, das Geld werde dringend benötigt. Davon sollen u.a.die Häuser barrierefrei ausgebaut und Unterstützungsangebote gebündelt werden. Außerdem sollten stationäre Plätze und ambulante Betreuungsangebote geschaffen werden. Insgesamt investiert der Bund in den kommenden Jahren 120 Mio.Euro in Frauenhäuser und Beratungsstellen. Wieviel Förderung die AWO selbst erhält, ist noch unklar. SAARTEXT vom 22.10.2019

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja