Neue Ermittlungen zum Tod Yeboahs

  13.03.2017 | 17:10 Uhr

Die Ermittlungen im Fall Samuel Yeboah werden neu aufgerollt. Der damals 27-Jährige wurde 1991 bei einem Brandanschlag auf ein Saarlouiser Asylbewerheim getötet. Die Bundesanwaltschaft hat das Verfahren übernommen. Nach SR-Informationen geht sie vom Verdacht des Mordes und des versuchten Mordes aus. Die Tat hat offenbar einen politischen Hintergrund. Es gibt eindeutige Anhaltspunkte für rechtsextreme und rassistische Motive. Bei dem Anschlag in der Nacht auf den 19.9.1991 wurden zwei weitere Bewohner der Unterkunft verletzt. SAARTEXT vom 05.08.2020

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja