Firmenschild Inexio (Foto: SR)

Inexio soll mehr Mitarbeiter bekommen

Karin Mayer / Onlinefassung: Sandra Schick   03.07.2020 | 06:55 Uhr

Das Telekommunikationsunternehmen Inexio wird künftig die Geschäftskunden der Deutschen Glasfaser betreuen. Sowohl der Standort in Saarlouis als auch der Firmenname sollen erhalten bleiben. Die Zahl der Mitarbeiter in Saarlouis soll von 450 auf 700 bis 800 Mitarbeiter steigen.

Nach dem Zusammenschluss der Telekommunikationsunternehmen Inexio und Deutsche Glasfaser wird der Standort künftig für Unternehmenskunden und die Technologie zuständig sein. Unternehmensgründer, David Zimmer, sagte dem SR, die Zahl der Mitarbeiter in Saarlouis solle weiter steigen. Realistisch sei eine Zahl von 700 bis 800 Beschäftigten. Derzeit hat Inexio in Saarlouis 450 Mitarbeiter.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat nun einen gemeinsamen Sitz in Düsseldorf. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Uwe Nickl, sagte dem SR, der Ausbau von Glasfasernetz im ländlichen Raum werde durch den Zusammenschluss beschleunigt. In den nächsten Jahren sollen sechs Millionen Gasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen verlegt werden. Dafür steht ein Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro zur Verfügung.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 03.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja