Bessere Zusammenarbeit in der Digitalisierung (Foto: SR)

Saarbrücker ZeMa feiert Jubiläum

Patrick Wiermer   27.04.2022 | 08:02 Uhr

Das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik in Saarbrücken leistet seit 2009 gemeinnützige Forschung für die Wirtschaft. Coronabedingt feiert das Forschungszentrum erst heute sein zehnjähriges Bestehen.

Ein Forschungsfeld des Zentrums für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMa) in Saarbrücken sind intelligente Materialsysteme. Sie sollen etwa für eine energiesparende und somit klimafreundlichere Kühlung sorgen.

Saarbrücker ZeMa feiert Jubiläum
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 27.04.2022, Länge: 04:45 Min.]
Saarbrücker ZeMa feiert Jubiläum

Weitere Schwerpunkte sind Montagetechnik und Automatisierung, also der Einsatz von Robotern in der Produktion. Außerdem beschäftigt sich das Zentrum mit Sicherheitssystemen, um Fertigungsanlagen etwa durch Hacker-Angriffe von außen zu schützen.

120 Mitarbeiter beschäftigt

Rund 120 wissenschafltiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind beim ZeMa beschäftigt. Ihre Forschung ist anwendungsorientiert, heißt: Sie suchen konkrete Lösungen für Unternehmen. So soll etwa die Autoproduktion im Saarland effizienter und somit wirtschaftlicher gemacht werden.

Das Zentrum wird aus öffentlichen Mitteln finanziert. Rund ein Drittel des jährlichen Etats von fast fünf Millionen Euro kommt aus dem Landeshaushalt.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.04.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja