Blick in eine Eigenheim-Siedlung (Foto: picture alliance/Armin Weigel/dpa)

Saarland doch Spitzenreiter beim Wohneigentum

Thomas Braun   22.10.2019 | 12:53 Uhr

Nirgendwo sonst in Deutschland leben so viele Menschen in den eigenen vier Wänden wie im Saarland. Das hat das Statistische Amt mitgeteilt und widerspricht damit auch einer kürzlich veröffentlichten Wirtschaftsstudie. Die Eigentumsquote ist in den vergangenen Jahren sogar weiter gestiegen.

Knapp 65 Prozent der 439.000 Wohnungen im Saarland wurden 2018 von den jeweiligen Eigentümern bewohnt - so viel wie in keinem anderen Bundesland. Im Bundesschnitt waren es 46,5 Prozent - in Berlin sogar nur rund 17 Prozent.

Eigentumsquote nach Bundesländern

Bei dem Wohneigentum der Saarländer handelt es sich zum größten Teil um Einfamilienhäuser, nur jede fünfte Eigentumswohnung ist in einem Mehrfamilienhaus. Genau umgekehrt ist es bei Mietobjekten: Meisten liegen sie in Mehrfamilienhäusern, Einfamilienhäuser machen nur einen Anteil von 22 Prozent aus.

Die Eigentümerquote im Saarland ist in den vergangenen 20 Jahren deutlich gestiegen. 1998 lag sie noch bei 58,1 Prozent. Im Vergleich zu 2014 gab es einen Anstieg um mehr als zwei Prozentpunkte.

Entwicklung der Eigentumsquote

Amtliche Zahlen widersprechen IW-Studie

Die Zahlen des Statistischen Amtes widersprechen damit einer im August veröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die Studienautoren hatten eine Stagnation bei der Wohneigentumsquote festgestellt und insbesondere fürs Saarland einen Rückgang auf nur noch 51 Prozent - aber bereits damals darauf verwiesen, dass man die Ergebnisse "nicht überinterpretieren", weil die Stichprobe für das Gutachten in den einzelnen Regionen relativ klein ausgefallen sein könnte.

Die Basis für die aktuelle Auswertung des Statistischen Amtes hingegen ist der Mikrozensus - eine regelmäßige Befragung von rund 370.000 Haushalten in Deutschland, davon 5000 im Saarland. Die Teilnahme an der Befragung ist per Gesetz festgeschrieben und für die ausgewählten Haushalte verpflichtend. Fragen zu den Eigentumsverhältnissen werden alle vier Jahre gestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja