Bergehalde in Landsweiler-Reden (Foto: SR)

Wohl Ratsmehrheit gegen Haldenstraße in Reden

Jürgen Rinner   27.03.2020 | 18:44 Uhr

Der Bau einer Autostraße auf die Halde Landsweiler-Reden ist unwahrscheinlich. Für das Vorhaben müsste der Gemeinderat in Schiffweiler den aktuellen Bebauungsplan ändern. Dafür gibt es aber wohl keine Mehrheit.

Sowohl die Grünen, die zwei Abgeordnete stellen, als auch die SPD mit 16 Mitgliedern haben sich öffentlich gegen die Pläne ausgesprochen. Das wäre bei insgesamt 33 Sitzen eine Mehrheit.

Enorme Erdbewegung

"Wir haben uns entschieden, den Bau der Straße auf die Alm aus den unterschiedlichsten Gründen abzulehnen", sagte Holger Maroldt (SPD), Ortsvorsteher in Landsweiler-Reden, dem SR. "Zunächst wird hier eine enorme Erdbewegung stattfinden müssen. Die Straße wird zweispurig, also acht bis zehn Meter breit. Wir reden an der Nordflanke von 25.000 Kubikmetern Erde, die bewegt werden müssen", zählte Marodt die Baumaßnahmen auf.

Die landeseigene Industriekultur Saar (IKS), die das Vorhaben vorantreibt, hat die Haltung von SPD und Grünen zur Kenntnis genommen. Die Stellungnahmen der Parteien würden in den Entscheidungsprozess einfließen. Ein Abstimmungstermin im Gemeinderat ist wegen der Corona-Krise allerdings noch nicht absehbar.

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktuell" im SR Fernsehen vom 27.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja