Die Silhouette eines Bauarbeiters auf einer Baustelle.  (Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

Barke will um ausländische Fachkräfte werben

Lars Ohlinger   12.08.2022 | 08:41 Uhr

Der saarländische Wirtschaftsminister Barke will sich verstärkt um Fachkräfte aus dem Ausland bemühen. Der SPD-Politiker sagte dem SR, der Fachkräftemangel lasse sich nicht nur mit einheimischen Kräften beheben.

Saar-Wirtschaftsminister Jürgen Barke fordert in Deutschland mehr Offenheit bei der Zuwanderung von ausländischen Fachkräften. Dies sei wichtig, um langfristig den hohen Lebensstandard der Bevölkerung zu erhalten.

Wie er dem SR mitteilte, zeige die demografische Entwicklung, dass der Fachkräftemangel nur mit einheimischen Fachkräften nicht behoben werden könne.

Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern

Um auch langfristig die derzeitige Infrastruktur und den bisherigen Lebensstandard erhalten zu können, sei es wichtig, mehr ausländische Fachkräfte nach Deutschland zu holen. Auch wenn die Diskussion darüber schwierig werden dürfte.

Außerdem sei es sinnvoll einen leichteren Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen, wie inzwischen für Ukraine-Flüchtlinge. Zudem sollte in anderen Ländern mehr um Fachkräfte geworben werden, zum Beispiel in Osteuropa.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 12.08.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja