IHK Haus der Saarwirtschaft (Foto: Christine Niessen/SR)

Saarwirtschaft auf Erholungskurs

Karin Mayer   24.11.2020 | 12:02 Uhr

Trotz Teil-Lockdown im November hat sich die Lage in der Saar-Wirtschaft weiter verbessert. In den Kernbranchen der Industrie schätzen die Unternehmen ihre konjunkturelle Situation positiver ein.

Der Lageindikator der Industrie- und Handelskammer (IHK) steigt im November von 6,3 auf 7,8 Punkte. Das ist der beste Wert seit März. Es gibt zwar leichte Rückschläge in Gastronomie und Handel, aber das Verarbeitende Gewerbe ist zuversichtlicher geworden.

Verbesserte Exportchancen

Automobilzulieferer und Maschinenbau profitieren von einer guten Konjunktur in Südostasien, so IHK-Hauptgeschäftsführer Heino Klingen. Die Exportchancen verbesserten sich dadurch deutlich.

Zuversicht in der Saawirtschaft
Audio [SR 3, Karin Mayer, 24.11.2020, Länge: 00:48 Min.]
Zuversicht in der Saawirtschaft

Mehr als drei Viertel der Industrie-Unternehmen bewerten die Lage als gut oder befriedigend. Im Dienstleistungsgewerbe sind es sogar 84 Prozent der Betriebe.

Handel fehlen Kunden aus Lothringen und Luxemburg

Weniger gut schätzen die Unternehmen im Handel ihre Lage ein. Wegen der Corona-Beschränkungen bleiben die Kunden aus Lothringen und Luxemburg aus.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja