Windräder (Foto: dpa/picture alliance/Rupert Oberhäuser)

Saarländische Firma baut Windräder für Japan

Karin Mayer   09.09.2021 | 13:55 Uhr

Der Windradhersteller Vensys aus Neunkirchen-Wellesweiler hat den Markteintritt in Japan geschafft. Das Unternehmen liefert 16 Windräder mit einer Leistung von je 4,1 Megawatt. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Rinck hofft auf weitere Projekte in Japan.

Das Unternehmen Vensys entwickelt getriebelose Windräder. Die Ausgründung aus der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes konnte nur durch den Einstieg chinesischer Investoren an den Start gehen. In Neunkirchen-Wellesweiler werden Rotorköpfe für Windräder gefertigt.

Vensys hat inzwischen Windräder mit einer Leistung von 60 Gigawatt aufgestellt, die meisten davon in China. Außerdem hat das Unternehmen Windparks in Deutschland, Russland, Frankreich, Zypern, Großbritannien sowie Polen und Österreich umgesetzt. Seit 2008 hat Vensys ein Werk im Saarland.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja