Kleine Plastikfiguren vor dem Logo der Arbeitsagentur (Foto: (c) dpa)

Weniger Arbeitslose im November

Mit Informationen von Karin Mayer   01.12.2020 | 16:43 Uhr

Trotz Teil-Lockdown im November ist die Zahl der Arbeitslosen im Saarland im Vergleich zu den Vormonaten gesunken. Die Arbeitslosenquote sank auf 7,1 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 6 Prozent.

Insgesamt waren im November 37.700 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 900 weniger als im Oktober. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit berichtet, profitieren davon vor allem jüngere Arbeitslose.

Video [aktueller bericht, 01.12.2020, Länge: 3:06 Min.]
Weniger Arbeitslose im Saarland

Viele in Kurzarbeit

Die Unternehmen haben in den vergangenen Wochen mehr offene Stellen gemeldet. Das Angebot liegt aber unter dem des Vorjahres. Durch den Teil-Lockdown nutzen gleichzeitig wieder mehr Unternehmen Kurzarbeit.

Der saarländische Arbeitsmarkt im November
Audio [SR 3, Karin Mayer, 01.12.2020, Länge: 03:08 Min.]
Der saarländische Arbeitsmarkt im November

Die Zahl der Anzeigen ist im November gestiegen. Walter Hüther von der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit sagte, die Betriebe versuchen derzeit, ihre Beschäftigten zu halten. Kurzarbeit sei dafür das richtige Instrument. In den vergangenen Wochen haben viele Gastronomiebetriebe Kurzarbeit beantragt. Insgesamt gingen im November 650 Anzeigen für 6100 Beschäftigte ein. 

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung lag im September (aktuellster Stand) bei 390.900 und damit 1,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

IHK rechnet mit Gesamtjahresanstieg

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) rechnet für das Gesamtjahr 2020 mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit im Jahresdurchschnitt um bis zu 5.500 Personen und mit einem Rückgang der Beschäftigung in der gleichen Größenordnung. Wegen der zunehmenden Inanspruchnahme von Kurzarbeit habe sich der Teil-Shutdown bislang noch nicht negativ auf den Saar-Arbeitsmarkt ausgewirkt, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Heino Klingen.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im November folge daher eher dem saisonalen Verlauf. "Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie aber erneut gestiegen. Bei der Beschäftigungsentwicklung zeigt sich ein ähnliches Bild, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen", so Klingen.

Mehr zum Thema

Von der Corona-Pandemie hart getroffen
Mehr Menschen mit Behinderung arbeitslos

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja