Streik der Sparkassenangestellten in Saarbrücken (Foto: Jan Henrich/SR)

Viele Sparkassen-Filialen waren auch am Dienstag dicht

  29.03.2022 | 19:37 Uhr

Die Gewerkschaft Verdi hatte die Beschäftigten der saarländischen Sparkassen und der Landesbank Saar auch für Dienstag zum Streik aufgerufen. Viele Filialen blieben deshalb geschlossen. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen mit der Arbeitgeberseite, die bisher ohne Ergebnis verlaufen sind.

Am 31. März steht in den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Sparkassen und der Landesbank Saar (SaarLB) der sechste Verhandlungstag an. Bislang konnten die Gewerkschaft Verdi und der Arbeitgeberverband der öffentlichen Banken (VBÖ) keine Einigung erzielen. Ein Angebot der Arbeitgeberseite hatte Verdi im Februar als „nicht akzeptabel“ abgelehnt.

Streik auch am Dienstag

Verdi fordert für die Beschäftigten unter anderem eine Gehaltserhöhung um 4,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, Gehalt auch in Freizeit umwandeln zu können. Darüber hinaus sollen die Beschäftigten Anspruch auf zumindest teilweise mobile Arbeit bekommen.

Die Gewerkschaft hatte deshalb die Beschäftigen der saarländischen Sparkassen und der SaarLB für Dienstag erneut zu einem Streik aufgerufen. Am Vormittag haben sich nach Angaben der Polizei etwa 350 bis 400 Teilnehmende auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken zu einer Kundgebung zusammengefunden.

Diese Filialen sind geöffnet

Wegen des Streiks blieben im Saarland erneut viele Sparkassenfilialen geschlossen. Die Sparkasse Saarbrücken hatte auf ihrer Website veröffentlicht, welche Filialen öffnen. Bei der Kreissparkasse Saarpfalz blieben nach Angaben der Sparkasse alle Filialen geschlossen. Das Kundenservicecenter war telefonisch zwischen 8.00 und 16.00 Uhr erreichbar.

Einschränkungen gab es auch bei der Kreissparkasse St. Wendel. Dort blieben alle Filialen bis auf die Hauptgeschäftsstelle in St. Wendel zu.

Bei der Sparkasse Merzig-Wadern hatten am Montag das Finanzcenter Merzig sowie die Filialen Mettlach, Bietzen und Lockweiler geöffnet. Am Dienstag standen das Finanzcenter in Perl sowie die Filialen in Wahlen, Hilbringen und Wadrill zur Verfügung. Die mobile Filiale fuhr alle Haltestellen wie gewohnt an.

Auch bei den Sparkassen Saarlouis und Neunkirchen kam es zu Einschränkungen.

Die Gewerkschaft hatte die Sparkassen und die SaarLB bereits im Januar und Feburar zum Streik aufgerufen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Sendung "Kiosk" am 25.03.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja