Eine Ärztin hält ein Abstrichstäbchen im Plasikröhrchen in den Händen, nachdem sie einen Abstrich entnommen hat. (Foto: dpa/Felix Kästle)

16 Corona-Neuinfektionen in Trierer Rehazentrum

  15.07.2020 | 09:46 Uhr

Die Zahl der bestätigten Coronafälle in einem ambulanten Trierer Rehazentrum ist auf 16 gestiegen. Bislang wurden rund 340 Tests von Patienten und Mitarbeitern ausgewertet.

Unter den 16 bestätigten Fällen sind fünf Mitarbeiter und elf Patienten, teilte die Kreisverwaltung Trier-Saarburg mit. Die Fälle verteilen sich auf die Region Trier, den Eifelkreis Bitburg-Prüm und Luxemburg. Die Personen seien derzeit alle in häuslicher Quarantäne.

80 Testergebnisse stehen aus

Das Gesundheitsamt hatte allen möglicherweise Betroffenen angeboten, sich testen zu lassen, nachdem vergangene Woche zunächst bei vier Patienten das Virus nachgewiesen worden war. Bei rund 80 Personen steht das Testergebnis noch aus.

Die Reha-Einrichtung bleibt vorerst bis zum 24. Juli geschlossen. Damit soll der Coronaausbruch eingedämmt und die Infektionsketten unterbrochen werden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja