Landtagswahl Hessen, Wahlkreuz mit Wappen (Foto: SR/Heitz)

Landtagswahl in Hessen: CDU bleibt stärkste Kraft

  28.10.2018 | 18:31 Uhr

Bei der Landtagswahl in Hessen hat die CDU deutliche Verluste hinnehmen müssen. Die SPD liegt nur noch bei knapp 20 Prozent. Feiern können die Grünen.

CDU und SPD haben bei der Landtagswahl in Hessen am Sonntag eine schwere Niederlage erlitten. Nach der aktuellen Hochrechnungen von ARD und ZDF bleibt die CDU von Ministerpräsiden Volker Bouffier mit rund 27 Prozent zwar stärkste Kraft. Es ist aber das schlechteste Ergebnis seit 1966.

hessenschau.de
Hessen-Wahl: CDU bleibt stärkste Kraft
Die CDU hat bei der Landtagswahl in Hessen herbe Verluste erlitten. Alle Infos zur Wahl gibt es bei den Kollegen des Hessischen Rundfunks.

Die SPD fällt mit gut 19 Prozent auf einen historischen Tiefststand, die Grünen gewinnen kräftig hinzu und haben mit gut 19 Prozent sogar noch Chancen auf Rang zwei hinter der CDU.

Erste Reaktionen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat nach dem schlechten Abschneiden seiner Partei in Hessen Konsequenzen für die Arbeit der großen Koalition in Berlin gefordert. Es müsse sich in Berlin deutlich etwas ändern. Es reiche aber nicht aus, nur zu fordern, aus der Regierungskoalition mit der Union auszusteigen.

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte zu dem Wahlergebnis, es sei schmerzhaft für die CDU, viele Stimmen eingebüßt zu haben. Volker Bouffier und die Freunde in Hessen hätten aber das große Wahlziel erreicht, eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit zu verhindern und die erfolgreiche Arbeit der Schwarz-Grünen Regierung unter Ministerpräsident Bouffier fortsetzen zu können.

Die Bundesvorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock, sagte am Abend, das gute Abschneiden ihrer Partei sei ein weiterer Beleg für den Aufwärtstrend der Grünen. Der Ko-Vorsitzende Robert Habeck meinte, es müsse nun geprüft werden, in welcher Konstellation sich am meisten grüne Politik umsetzen lasse.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 28.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen