Halberg Guss (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

VW-Prevent-Streit erreicht das Saarland

Lars Ohlinger   19.04.2018 | 16:53 Uhr

Der Konflikt zwischen Volkswagen und dem Autozulieferer Prevent hat nun auch das Saarland erreicht. Nach SR-Informationen gab es in dieser Woche beim Prevent-Tochterunternehmen Neue Halberg Guss einen Lieferstopp für Volkswagen. Der Betriebsrat hat in Saarbrücken die Belegschaft am Donnerstag kurzfristig zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.  

Nach SR-Informationen soll der Liefervertrag zwischen Neue Halberg Guss und Volkswagen der letzte ungekündigte sein, den VW noch mit einer Tochter der Prevent-Gruppe hat. Volkswagen teilte dem SR mit: "Wir haben gültige und ungekündigte Lieferverträge mit der Neuen Halberg Guss". Prevent antwortete offiziell: "Bei der Neuen Halberg Guss hat Volkswagen Rechnungen im Millionenbereich nicht pünktlich bezahlt. Es ist daher zu Lieferverzögerungen gekommen." Einen Lieferstopp solle es aber nicht geben.

Mediation zur gütlichen Einigung

Sorge bei Halberg Guss wegen VW-Prevent-Streit
Audio [SR 3, 19.04.2018, Länge: 02:52 Min.]
Sorge bei Halberg Guss wegen VW-Prevent-Streit

Nach SR-Informationen sollte es am Donnerstag in Berlin außerdem einen Termin für den Beginn eines Mediationsverfahren zwischen Volkswagen und der Prevent-Gruppe geben. Dieser wurde aber abgesagt. Die beiden Parteien wollten sich auf einen unabhängigen Mediator einigen.

Bei der Mediation soll es um eine gütliche Einigung, für die vor einigen Tagen bekannt gewordenen Lieferkündigungen durch Volkswagen für verschiedene Unternehmen des Autozulieferers gehen. Volkswagen wolle an seinen Kündigungen festhalten. Nach Darstellung aus Unternehmenskreisen war es schon im Vorfeld des Termins zu Kommunikationsschwierigkeiten gekommen. Unklar ist, ob es zu einem Treffen in der kommenden Woche kommt.

Video [aktueller bericht, 19.04.2018, Länge: 2:40 Min.]
Halberg Guss vom VW-Zuliefererstreit betroffen

Neue Halberg Guss seit Januar Teil der Prevent-Gruppe

Streitigkeiten zwischen Prevent-Gruppe und Halberg Guss
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 19.04.2018, Länge: 00:22 Min.]
Streitigkeiten zwischen Prevent-Gruppe und Halberg Guss

Die Neue Halberg Guss hatte bisher drei Standorte mit insgesamt rund 3000 Mitarbeitern. Der größte Produktionsbetrieb und die Zentrale befinden sich in Saarbrücken. Die Belegschaft wurde im Januar dieses Jahres davon überrascht, dass sie vom damaligen Besitzer, einem Beteiligungsunternehmen, sehr kurzfristig an die Prevent-Gruppe verkauft wurde, deren Stammsitz in Bosnien ist.

Die Prevent-Gruppe hatte Volkswagen von März 2015 bis August 2016 mit Lieferstopps unter Druck gesetzt, um finanzielle Forderungen erfüllt zu bekommen. Dabei standen zeitweise auch die Produktionsbänder bei VW still.

Über dieses Thema wurde auch in der Region am Nachmittag vom 19.04.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen