Symbolbild: Zubereitung von Speisen in einer Restaurantküche (Foto: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

Restaurant-Betreiber weist Kritik zurück

  05.02.2020 | 21:03 Uhr

Der Betreiber eines Saarbrücker Restaurants hat Kritik der Gewerkschaft NGG zurückgewiesen, bei der Beschäftigung seiner Mitarbeiter gegen Gesetze zu verstoßen. So werde der Mindestlohn bei keinem Mitarbeiter unterschritten. Auch die gesetzlichen Urlaubsregelungen würden eingehalten.

"Keiner unserer Mitarbeiter wird unter dem gesetzlichen Mindestlohn bezahlt. Viele unserer Mitarbeiter bekommen deutlich mehr", heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme der Mexican Way Restaurant GmbH von Mittwochabend. Allen Mitarbeitern stehe auch Urlaub "mindestens im gesetzlichen Rahmen" zu. Der werde auch vergütet.

Unternehmen: Viele Beschäftigte wollen keinen schriftlichen Vertrag

Hintergrund
Gewerkschaft erhebt Vorwürfe gegen Saarbrücker Restaurant [05.02.2020]
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, NGG, wirft einem Lokal in der Saarbrücker Innenstadt vor, sich nicht an die Gesetze zu halten. Der Gewerkschaft liegen nach eigenen Angaben derzeit acht Fälle von Mitarbeitern vor, die die illegale Vorgehensweise belegen würden.

Auf die Gewerkschaftskritik, dass Mitarbeiter teils keine Arbeitsverträge gehabt hätten, verwies das Unternehmen darauf, dass in der Gastronomie viele Beschäftigte gar keinen schriftlichen Vertrag wollten. Das sei auch rechtlich zulässig. Nichtsdestotrotz hätten die über 50 Mitarbeiter überwiegend einen schriftlichen Arbeitsvertrag. Zudem seien alle Mitarbeiter vom ersten Probetag an sozialversicherungspflichtig angemeldet.

Zuvor hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten kritisiert, dass bei dem Unternehmen gesetzliche Regelungen nicht eingehalten würden, zum Beispiel Urlaub nicht bezahlt werde und - nachdem sich die Gewerkschaft eingeschaltet habe - Kündigungen ausgesprochen und Hausverbote erteilt wurden. Das Unternehmen hatte sich auf SR-Anfrage zunächst nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja