Der Bürgerpark in Saarbrücken (Foto: Martin Breher/SR)

Saarbrücker Bürgerpark soll schöner werden

Stephan Deppen / Onlinefassung: Rebecca Kaiser   07.04.2021 | 06:35 Uhr

Die Landeshauptstadt Saarbrücken will den Bürgerpark auf der Hafeninsel behutsam weiterentwickeln. Als vorrangige Maßnahmen sollen im Bürgerpark der Brunnen und das Rondell neugebaut werden.

Neben dem Brunnen und dem Rondell sollen auch ein Kinderspielplatz, ein gastronomisches Angebot sowie eine Toilettenanlage im Bürgerpark entstehen, teilten Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) und Grünamtsleiterin Carmen Dams mit.

Das neun Hektar große Gelände solle behutsam modelliert werden, um Besuchern mehr Aufenthaltsqualität zu gewähren, sagte Conradt.

Video [aktueller bericht, 06.04.2021, Länge: 2:16 Min.]
Erneuerungspläne für den Saarbrücker Bürgerpark vorgestellt

Stadt hofft auf Förderung vom Bund

Saarbrücker Bürgerpark soll attraktiver werden
Audio [SR 2, Stephan Deppen, 07.04.2021, Länge: 02:35 Min.]
Saarbrücker Bürgerpark soll attraktiver werden

Einen genauen Zeit- und Kostenrahmen gibt es laut Conradt allerdings noch nicht. Um das Projekt umzusetzen, hat sich die Stadt aber schon auf entsprechende Fördergelder beworben. „Es gibt durchaus Programme, bei denen man 90 Prozent Förderung bekommt. Wenn man dann 100.000 Euro im Haushalt drinstehen hat, können wir mit einer 90-prozentigen Förderung eine Million Euro verbauen“, so Conradt.

Park steht unter Denkmalschutz

Die am Dienstagabend vorgestellten Pläne sollen in den nächsten Monaten in den städtischen Gremien und mit der Bevölkerung diskutiert werden.

Der Saarbrücker Bürgerpark ist 1989 als einer der ersten sogenannten „post-modernen“ Parks eingeweiht und ausgezeichnet worden. Seit rund zwei Jahren steht er unter Denkmalschutz, daher ist eine grundlegende Umgestaltung ausgeschlossen.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten am 06.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja