Das Ford-Werk in Saarlouis (Foto: SR/Alexander M. Groß)

Ford-Bestellstopp betrifft auch Werk in Saarlouis

Lars Ohlinger / Onlinefassung: Anne Staut   28.03.2022 | 17:41 Uhr

EIn Bestellstopp beim Autobauer Ford betrifft auch das Werk in Saarlouis. Für den Focus gilt laut Ford ein vorläufiger Verkausstopp. Grund für die Probleme in der Produktion sind fehlende Bauteile.

Bei Ford können die Kunden derzeit mehrere Modelle nicht bestellen. Der Autohersteller hat bestätigt, dass es auch für den in Saarlouis gebauten Focus einen vorläufigen Verkaufsstopp gibt.

Fehlende Bauteile bremsen Produktion

Grund sei der aktuelle Auftragsbestand, der die Produktionskapazitäten für viele Modelle bis weit in die zweite Jahreshälfte hinein auslastet. Ausgebremst wird die Produktion durch den Mangel an Halbleiterchips und durch fehlende Komponenten wegen des Ukraine-Kriegs.

In Saarlouis wird in dieser Woche nur an zwei Tagen gearbeitet. Den Rest der Woche gehen die Mitarbeiter wieder in Kurzarbeit. Das Ford Werk in Saarlouis hatte Mitte März die Kurzarbei verlängert.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 28.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja