Eine Schülerin meldet sich in einem Klassenzimmer in einem Gymnasium während des Englischunterrichts. (Foto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk)

Bildungsministerium gegen pauschale Maskenpflicht

  19.10.2020 | 20:38 Uhr

An saarländischen Schulen soll es auch weiterhin keine generelle Maskenpflicht geben. Das hat das Bildungsministerium mitgeteilt. Mehrere Verbände hatten angesichts steigender Corona-Infektionszahlen eine Maskenpflicht im Schulunterricht gefordert.

Es gebe bisher keine Erkenntnisse, dass Schulen und Kitas maßgebliche Treiber des Infektionsgeschehens seien, begründete das Ministerium seine Entscheidung.  Man werde die Situation aber beobachten und angepasst reagieren.

Mehrere Verbände im Saarland – unter anderem der Philologenverband und die Landeselterninitiative – hatten eine Maskenpflicht in weiterführenden Schulen gefordert. Ziel sei es jetzt, Schüler und Lehrkräfte im Saarland besser vor Infektionen zu schützen. Dazu müssten die Klassen so verkleinert werden, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja