Ein Zug des Zugunternehmens Vlexx am Saarbrücker Hauptbahnhof (Foto: SR)

Vlexx kehrt ab Montag zum Regelfahrplan zurück

  30.04.2020 | 12:52 Uhr

Ab Montag kehrt das Verkehrsunternehmen Vlexx nach eigenen Angaben weitestgehend wieder zum Regelfahrplan zurück. Wegen der schrittweisen Öffnung der Schulen und der Wiedereröffnung von Geschäften rechnet Vlexx mit einer erhöhten Fahrgastnachfrage. Auch Saarbahn und DB Regio wollen den Betrieb wieder voll aufnehmen.

Die Mobilitätsanbieter im Saarland wollen nach den von der Politik beschlossenen Lockerungen im Handel und in den Schulen wieder ihre Arbeit voll aufnehmen. Das Verkehrsunternehmen Vlexx will ab Montag wieder fast alle Verbindungen innerhalb des Saarlandes anbieten. Einschränkungen gebe es ausschließlich bei der RB 73 Saarbrücken – Neunkirchen – Neubrücke. 

Einschränkungen bei Zügen nach Wiesbaden

Auch die RE 3 und RB 33 Saarbrücken – Neubrücke – Mainz – Frankfurt fahren laut Vlexx wieder weitestgehend nach dem Regelfahrplan. Ausgenommen sind hiervon die drei durchgebundenen Fahrten nach Wiesbaden. Sie werden weiterhin nicht angeboten. Fahrgäste mit dem Fahrziel Wiesbaden sollen in Mainz umsteigen. Auch Einzelleistungen der Linie RB 33 fallen am Wochenende noch aus.  

Türen öffnen automatisch

Im Zuge der Corona-Pandemie hatte Vlexx das Fahrplanangebot seit dem 24. März zurückgefahren. Das Unternehmen habe für die Wiederaufnahme des Regelfahrplans verschiedene Vorkehrungen wie beispielsweise das automatische Öffnen von Zugtüren getroffen, um auch in Zeiten von Corona den Fahrgästen Sicherheit zu bieten, so Vlexx-Geschäftsführer Frank Höhler. Dennoch sollten sich Fahrgäste an die empfohlenen Hygiene- und Abstandsregeln halten und der Masken-Pflicht nachkommen.

Der ab 4. Mai eingesetzte Fahrplan soll nach Angaben von Vlexx bis zum kleinen Fahrplanwechsel am 14. Juni gelten.

Saarbahn und DB zurück auf Gleisen und Straßen

Auch die Busse und Bahnen der Saarbahn sowie die Züge von DB Regio nehmen ab kommendem Montag wieder weitgehend den regulären Betrieb auf. Der Zweckverband Personennahverkehr Saarland geht davon aus, dass circa 98 Prozent der Verbindungen, wieder bedient werden kann. Weil einige Zugführer erkrankt seien, könnten lediglich sogenannte Verstärkungsfahrten auf der Strecke Saarbrücken – St. Wendel am Montag vereinzelt noch ausfallen. In den Hauptverkehrszeiten sollen die Züge aber auf allen Strecken wieder planmäßig fahren.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 30.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja