Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt in einen Bahnhof ein. (Foto: dpa/Lukas Schulze)

Privatbahn Vlexx erhält Zuschlag für Bahn-Strecken

  09.01.2017 | 11:21 Uhr

Die regionalen Bahnstrecken im Saarland werden ab 2019 gemeinsam von DB Regio und Vlexx betrieben. Das teilte das Wirtschaftsministerium mit. Die Vergabe hatte sich immer wieder verzögert.

Für die nächsten 15 Jahre werden DB Regio und das Unternehmen Vlexx die regionalen Bahnstrecken im Saarland betreiben. Die Strecken Saarbrücken-Lebach, Saarbrücken-St. Wendel-Neubrücke, Saarbrücken-Neunkirchen-Homburg und die Strecke zwischen Homburg und Illingen werden ab 2019 von der Vlexx GmbH bedient. Bisher hatte DB Regio diese Strecken bedient. In den Händen der Bahntochter bleiben künftig die Strecken von Trier nach Kaiserlautern und Homburg sowie von Trier nach Konz.

Betriebsrat fürchtet um Arbeitsplätze

Der Betriebsratsvorsitzende von DB Regio Ralf Damde kritisierte die Entscheidung. Dem SR sagte er, die Ausschreibung sei bewusst so gestaltet worden, dass die Bahn nur einen Teil der Strecken habe gewinnen können. Das betreffe rund 120 Mitarbeiter von DB Regio im Saarland. Höchstens die Hälfte könne von Vlexx übernommen werden.

Das Wirtschaftsministerium hingegen betonte, dass trotz der Vergabe an Vlexx keine Arbeitsplätze verloren gehen sollten. "Die Aufgabenträger haben im Vergabeverfahren eine verpflichtende Personalübernahme seitens des Neubetreibers vorgeschrieben", erklärte das Ministerium in einer Mitteilung.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 09.01.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja