Villeroy & Boch (Foto: SR/Karin Mayer)

Villeroy & Boch steigert Umsatz und Gewinn

Karin Mayer / Onlinefassung: Axel Wagner   07.02.2019 | 16:23 Uhr

Der saarländische Keramikhersteller Villeroy & Boch aus Mettlach hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 853 Millionen Euro erwirtschaftet. Für 2018 wies der Konzern zudem einen Gewinn von 33,9 Millionen Euro aus. Das sind 7,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

V&B will jünger werden
Audio [SR 3, Karin Mayer, 07.02.2019, Länge: 02:52 Min.]
V&B will jünger werden

Mehr als zwei Drittel des Umsatzes hat der Bereich Bad und Wellness eingebracht. Vor allem in China und Asien ist das Geschäft stark um über 30 Prozent gewachsen. In Europa dagegen nur schwach (0,4 Prozent).

Der Traditionsreiche Bereich Tischkultur ist dagegen um 4,4 Prozent geschrumpft. Grund dafür sind Wechselkurseffekte – etwa die Abwertung des russischen Rubels. Der Vorstandsvorsitzende Frank Göring teilte mit, dass es nicht gelungen sei, Neuheiten wie geplant auf den Markt zu bringen. Dadurch sei im vergangenen Jahr Umsatz verloren gegangen. Für 2019 erwartet er weiteres Umsatzwachstum von 3-5 Prozent.

Video [aktueller bericht, 07.02.2019, Länge: 3:23 Min.]
Villeroy & Boch stellt Bilanz für 2018 vor

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen