Gebäude der htw saar (Foto: Florian Diener/htw saar)

Viele HTW-Studenten bangen um ihr Studium

  03.05.2020 | 08:35 Uhr

Mehr als die Hälfte der Studenten an der HTW Saar sieht ihr Studium wegen der Coronapandemie in Gefahr. Als Hauptgrund gaben etliche Studenten in einer Umfrage der Hochschule an, dass sie durch den Verlust ihres Nebenjobs finanzielle Probleme bekommen haben.

Die Coronapandemie stellt auch Studenten vor besondere Herausforderungen. Viele haben Angst, ihr Studium nicht wie geplant fortsetzen oder beenden zu können. Eine Umfrage der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes unter 1000 Studenten hat gezeigt, dass mehr als ein Drittel der Studenten unsicher ist, wie die Finanzierung weitergehen soll.

Besonders betroffen sind internationale Studenten, die kein BAföG beziehen oder finanzielle Unterstützung der Eltern erhalten können.

Online-Semester problematisch

Zu den finanziellen Nöten kommen außerdem technische Hürden. Rund ein Viertel hat keine adäquate technische Ausstattung, um an den primär online stattfindenden Veranstaltungen teilzunehmen. Auch eine leistungsfähige Internetverbindung ist nicht bei allen vorhanden.

Außerdem wollen viele Befragte direkte Kontakte vermeiden, da sie in ihrem privaten Umfeld mit Menschen aus Risikogruppen zu tun haben. Das erschwere eine Teilnahme an Präsenzveranstaltung, teilweise sei sie sogar unmöglich.

Finanzielle Unterstützung

Um die Studenten der HTW finanziell zu entlasten, wurde unter anderem die Zahlungsfrist für das aktuelle Sommersemester auf Ende Mai verlegt. Außerdem hat die Hochschule nach eigenen Angaben zum Beispiel einen Notfallfonds eingerichtet, von dem der Semesterbeitrag besonders bedürftiger Studenten bezahlt werden könne.

Studenten, die BAföG beziehen, bekommen die Unterstützung auch weiterhin ausgezahlt, auch wenn sie wegen der Pandemie ihr Studium nicht mehr in Regelstudienzeit abschließen können.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja