Altes Kaufhof-Gelände, Völklingen, Modepark Röther (Foto: SR)

Umbaupläne für Völklinger Innenstadt

mit Informationen von Julia Berdin   19.05.2020 | 20:45 Uhr

Die pünktliche Eröffnung des Modeparks Röther in Völklingen im Herbst 2021 scheint aufgrund der Corona-Krise unwahrscheinlich. Die Stadt will dennoch weitere Bauprojekte im Umfeld des Modehauses anstoßen.

Die größte Baustelle der Völklinger Innenstadt ist das ehemalige Kaufhof-Gelände. Hier sollte erst bis Ende 2020, dann bis Herbst 2021 ein neues Einkaufszentrum entstehen. Wegen der Corona-Pandemie hat Investor Röther die Bauarbeiten nun vorläufig unterbrochen. "Es wird mit Sicherheit Verzögerungen geben. Wir sind jetzt schon vier Wochen hintendran", sagt Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (SPD).

Video [aktueller bericht, 19.05.2020, Länge: 3:22 Min.]
Völklingen will Innenstadt weiter ausbauen

Vorplatz für alle

Aber auch das direkte Umfeld soll neugestaltet werden. So plant die Stadt aktuell an einem Vorplatz. "Die Abgrenzungen werden nicht unterteilt sein in Bürgersteig und Fahrbahn, sondern es wird eine fließende Fläche sein. Das wird bewirken, dass der motorisierte Verkehr sich auch automatisch langsamer bewegt", sagt das Stadtoberhaupt.

3,5 Millionen Euro Kosten

Im Zuge der Platzneugestaltung will die Stadt auch das Alte Rathaus sanieren. Rathaus und Vorplatz zusammen werden voraussichtlich mehr als 3,5 Millionen Euro kosten. Mehr als 80 Prozent der Kosten sollen durch Fördermittel von Land, Bund und EU finanziert werden.

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktueller bericht" im SR Fernsehen vom 19.05.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja