Smart-Werk in Hambach (Foto: dpa)

Smart-Werk Hambach wird verkauft

Lisa Huth   12.11.2020 | 20:35 Uhr

Das Smart-Werk in Hambach kann an den britischen Petrochemiekonzern "Ineos" verkauft werden. Der Wirtschafts- und Sozialrat des Werkes hat der Übernahme zugestimmt. Im Juli hatte Daimler angekündigt, sich vom Smart-France-Werk in Lothringen zu trennen.

Für die Gewerkschaften war das Wichtigste, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Bislang gibt es auf der Smart-Anlage rund 1600 Beschäftigte. Nach derzeitigem Stand wird es zunächst offenbar noch Arbeit für rund 1300 Beschäftigte geben.

Ineos will Geländewagen produzieren

Für die Zukunft ist ein Mischkonzept vorgesehen. Der Petrochemiekonzern Ineos hatte vor Jahren bereits eine Auto-Sparte gegründet und will jetzt am Standort Hambach einen Geländewagen produzieren nach dem Vorbild des eingestellten Land Rover Defender.

Die Ineos-Variante nennt sich "Grenadier". Ein Benziner, nachdem das Smart-Werk für 500 Millionen Euro unter anderem für die Elektro-Autos von Smart umgerüstet worden war. Parallel hat Daimler das Ziel, die Elektro-Smarts weiter zu bauen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 12.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja