Luxair-Maschine am Saarbrücker Flughafen (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Verhandlungen über Flugstrecke Saarbrücken-Berlin

Niklas Resch   19.08.2019 | 16:42 Uhr

Das saarländische Wirtschaftsministerium verhandelt mit der Fluglinie Luxair über die Fortsetzung der Flüge zwischen Saarbrücken und Berlin. Das hat das Ministerium dem SR mitgeteilt. Der Hintergrund: Die Fluglinie Luxair ist mit den bisherigen Passagierzahlen nicht zufrieden.

Kollegengespräch: "Die Berlinverbindung kommt nicht richtig in Schwung"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Siegfried Lambert/Carolin Uhl, 19.08.2019, Länge: 02:36 Min.]
Kollegengespräch: "Die Berlinverbindung kommt nicht richtig in Schwung"

Bisher können Flüge von Saarbrücken nach Berlin nur bis Ende März gebucht werden. Für die Zeit danach gibt es zwar einen Rahmenvertrag zwischen dem landeseigenen Flughafen und Luxair, aber der wird derzeit nachjustiert.

Klar ist: Die Luxemburger Airline strebt 100.000 Passagiere jährlich auf der Berlin-Strecke an. Im vergangenen Jahr waren es aber nur rund 80.000. Gelingt es nicht, mehr Fluggäste zu gewinnen, müssen für einen wirtschaftlichen Betrieb eigentlich die Kosten gesenkt werden.

Video [aktueller bericht, 19.08.2019, Länge: 3:17 Min.]
Verhandlungen über Flugstrecke Saarbrücken - Berlin

Zu Details der Verhandlungen machte das Wirtschaftsministerium keine Angaben. Man sei aber zuversichtlich. Bis spätestens Ende Oktober soll eine Lösung her, damit es auch weiterhin eine Flugverbindung zwischen Saarbrücken und Berlin gibt.

Über dieses Thema hat auch die "Region am Nachmittag" auf SR 3 am 19.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen