Blick in einen leeren Bus (Foto: imago images / Sven Lambert)

ÖPNV-Streik in Rheinland-Pfalz

mit Informationen von Karin Mayer   29.09.2020 | 20:55 Uhr

Mit Beginn der Frühschicht haben am Dienstag die Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr in Rheinland-Pfalz begonnen. Rund 1400 Beschäftigte in vier Städten legten laut der Gewerkschaft Verdi am Dienstagmorgen ihre Arbeit nieder. Auch im restlichen Bundesgebiet wird gestreikt - aber nicht im Saarland.

Bundesweiter ÖPNV-Warnstreik, aber nicht im Saarland
Audio [SR 3, Karin Mayer, 29.09.2020, Länge: 00:57 Min.]
Bundesweiter ÖPNV-Warnstreik, aber nicht im Saarland

Die Gewerkschaft Verdi hat sich viel vorgenommen: Sie hat bundesweit die Manteltarifverträge für den Nahverkehr gekündigt. Verdi will nämlich die Arbeitsbedingungen für Busfahrer einheitlich regeln. Einen bundesweiten Rahmentarifvertrag haben die Arbeitgeber abgelehnt. Deshalb stehen nun Verhandlungen in den Bundesländern an.

Für die Tarifrunde für den Nahverkehr im Saarland gibt es bisher keine Verhandlungstermine. Der Kommunale Arbeitgeberverband KAV und die Gewerkschaft Verdi haben sich ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungsführerin des KAV, Anne Yliniva-Hoffman, sagte dem SR, Ziel sei es im Oktober zwei Termine zu vereinbaren. Christian Umlauf von Verdi war nach dem Treffen enttäuscht. Er hatte zwei Verhandlungen vor dem 9. Oktober verlangt.

Verdi will für die rund 1000 Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen aushandeln. Wichtiges Thema sind mehr Urlaubstage, aber auch bezahlte Standzeiten für Busfahrerinnen und Busfahrer.

Arbeitgeber kritisieren Forderungen von Verdi als unrealistisch

Die Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände kritisierte die Pläne. Verdi wolle über Arbeitszeitverkürzung, Urlaub, Schichtzuschläge und bessere Eingruppierung sprechen. Das sei fern jeder Realität. Der wegen der Corona-Pandemie beeinträchtigte ÖPNV dürfe nicht noch weiter erschüttert werden.

In Rheinland-Pfalz sind die Städte Mainz, Kaiserslautern, Trier und Pirmasens von den ÖPNV-Warnstreiks betroffen. Die Stadt Mainz rechnete außerdem damit, dass die meisten städtischen Kitas am Dienstag geschlossen bleiben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja