Arbeit in einer Großküche (Foto: pixabay/vitesca)

Uni-Mitarbeiter in Rheinland-Pfalz verlieren Jobs

  07.07.2020 | 07:15 Uhr

Weil aufgrund der Corona-Pandemie zu wenige Studenten auf den Campussen unterwegs sind, verlieren in Rheinland-Pfalz Hunderte Saison-Beschäftigte der Studierendenwerke ihren Job. Das berichtet der SWR.

Die meisten Saisonkräfte der rheinland-pfälzischen Studierendenwerke haben demnach für das Sommersemester keine neuen Verträge bekommen. In Kaiserslautern seien das etwa 100 Mitarbeiter, in Trier 50.

Vor allem Frauen betroffen

Betroffen seien vor allem Frauen, viele alleinerziehend oder mit Migrationshintergrund. Die Saisonkräfte werden bei den rheinland-pfälzischen Studierendenwerken ausschließlich im Bereich der Mensen und Cafeterien während der Vorlesungszeit eingesetzt. Die meisten arbeiten seit Jahrzehnten in den Universitäten.

Ein Sprecher der Studierendenwerke erklärte, die Anwesenheitszahlen an den Unis seien zurückgegangen. Durch Corona werde vermehrt digital gelehrt. Mittelfristig könnte demnach deshalb auch das Stammpersonal von Kündigungen betroffen sein.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 07.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja