Kreisverkehr in Merzig (Foto: SR)

Umbau des Merziger Kreisels startet Mitte April

Patrick Wiermer   11.02.2020 | 07:03 Uhr

Der umstrittene Umbau des stauanfälligen Merziger Kreisels zu einer Ampelkreuzung beginnt am 14. April. Das teilte der Landesbetrieb für Straßenbau bei der Sitzung des Stadtrats mit. Eine Resolution von Linke und Grünen, den Umbau vorerst zu stoppen, wurde abgelehnt.

Die Quadratur des Merziger Kreisels
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 11.02.2020, Länge: 03:03 Min.]
Die Quadratur des Merziger Kreisels

Grüne und Linke forderten, den Kreisel zu erhalten und die Zahl der Autos neu zu bewerten. Denn nicht zuletzt durch die geplante Nordsaarlandstraße könnte der Verkehr langfristig abnehmen, so die Grünen. Die Freien Wähler sehen in dem Kreisel außerdem "ein Stück Heimat".

Andere Fraktionen wie die CDU hoben hingegen die Bedeutung der neuen Kreuzung für die zukünftige Entwicklung der Stadt hervor. Mit den Ampeln könne man den Verkehr außerdem besser regeln. Der Landesbetrieb für Straßenbau machte schon im Vorfeld der Sitzung klar, dass auch eine Resolution den Umbau nicht verhindern könne. Es gebe bereits einen gültigen Beschluss. 

Im September soll die Ampel stehen

Die Bauarbeiten beginnen nun am 14. April. Zunächst an der Autobahnabfahrt und am Kreisel selbst. Bis zum 5. September soll die Ampelkreuzung stehen. Ende 2021 wird dann abschließend noch die Eisenbahnunterführung in Richtung Innenstadt ausgebaut.

Über dieses Thema bericheten die SR-Hörfunknachrichten am 11.02.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja