Hubert Ulrich (Foto: Imago/BreckerBredel)

Ulrich-Streit spaltet Grünen-Stadtratsfraktion in Saarbrücken

Thomas Gerber   09.11.2021 | 06:56 Uhr

Der Streit um den ehemaligen Grünen-Landesvorsitzenden Hubert Ulrich hat die Fraktion im Saarbrücker Stadtrat gespalten. Die Ulrich-Vertraute und bisherige Fraktionssprecherin Yvonne Brück ist bei einer geplanten Neuwahl des Vorstands in allen sechs Wahlgängen gescheitert.

Der Streit zwischen Anhängern und Kritikern des ehemaligen Landesvorsitzenden Hubert Ulrich hat zur Spaltung der 14-köpfigen Grünen-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat geführt. Nach SR-Informationen ist die bisherige Fraktionssprecherin und Ulrichvertraute Yvonne Brück bei einer turnusgemäß geplanten Neuwahl des Fraktionsvorstands gleich mehrfach gescheitert.

Insgesamt gab es demnach sechs Wahlgänge, die in der vergangenen Woche am Donnerstag alle mit einem Patt endeten. Für Brück und ihre Gegenkandidatin Particia Schumann stimmten dabei jeweils sieben Stadtverordnete. Die Wahl wurde schließlich nach rund zwei Stunden abgebrochen.

Brück will im Amt bleiben

Brück, die sich auf SR Anfrage nicht äußerte, will offenbar bis auf Weiteres im Amt bleiben. Mehrere Ratsmitglieder sollen sie aufgefordert haben, Verantwortung zu übernehmen. Das Wahlergebnis zeige, dass ein Graben durch die Fraktion gehe und Brück nicht mehr das Vertrauen der Fraktion genieße.

Der Streit bei den Grünen im Saarbrücker Stadtrat hat zunächst offenbar keinen Einfluss auf die Jamaikakoalition aus CDU, Grünen und FDP.

Mehr zum Thema:

Zusammenstellung der Ereignisse
Die Saar-Grünen in der Krise

Die Saar-Grünen in der Krise

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.11.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja