Alle Beiträge und Videos der Reihe

Demografische EntwicklungDie Saarländer: immer weniger, immer älter - immer abgehängter?

Mehr als eine Million Einwohner hatte das Saarland mal. Doch seit den 70er Jahren schrumpft die Bevölkerung kontinuierlich – und die Auswirkungen sind zum Teil schon deutlich sichtbar. Der demografische Wandel lässt sich kaum aufhalten, aber verlangsamen. Doch das wird nicht funktionieren, ohne dass sich das Saarland aktiv um Zuwanderung aus dem Ausland bemüht.

Mitgliederschwund in Saar-ParteienWeniger Parteimitglieder = weniger Demokratie?

Die saarländischen Parteien verlieren seit Jahren Mitglieder. Gleichzeitig werden die verbleibenden Mitglieder im Schnitt immer älter. Und das wird zu einem beträchtlichen Problem für die Demokratie im Saarland: Es geht um grundsätzliche Fragen der Willensbildung, aber auch um die ganz konkrete Arbeit vor Ort in den Gemeinden. Und das betrifft jeden.

Schwimmbäder, Krankenhäuser und Co.Wie viel Infrastruktur kann sich das Saarland leisten?

Als kleines Bundesland mit einer überschaubaren Bevölkerungszahl leistet sich das Saarland – gerade was die Infrastruktur angeht – sehr viel. Dabei ist die finanzielle Situation in vielen Kommunen angespannt. Das große Angebot geht deswegen nicht selten auf Kosten der Qualität. Um das zu verhindern, müssen Schwerpunkte gesetzt und besser geplant werden. Und: Es wird nicht mehr alles überall geben können.

Wie gelingt der Strukturwandel?Neue Prioritäten für die Saar-Wirtschaft

Das Saarland steckt mitten im Strukturwandel - klingt nach Binsenweisheit. Aber die Zahlen sind alarmierend: Das Saarland ist bei der Wirtschaftsleistung seit über zehn Jahren vom Rest Deutschlands abgehängt. Und auch bei den Unternehmensgründungen hinkt das Saarland hinterher.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja