Menschen gehen während des erneuten coronabedingten Lockdowns an einem geschlossenen Restaurant vorbei (Foto: picture alliance/dpa/AP | Emilio Morenatti)

Überbrückungshilfe III kann beantragt werden

  10.02.2021 | 18:11 Uhr

Unternehmen, die von der Corona-Pandemie und dem Lockdown finanziell stark betroffen sind, können ab sofort die Überbrückungshilfe III des Bundes beantragen. Im Rahmen der Hilfen wird den Firmen ein Teil ihrer Fixkosten erstattet. Die Beträge müssen laut Wirtschaftsministerium nicht zurückgezahlt werden.

In einem ersten Schritt können Unternehmen nach Angaben des saarländischen Wirtschaftsministeriums Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro pro Fördermonat erhalten. Die Förderung läuft über den Zeitraum von Anfang Januar bis Ende Juni.

Die ersten Zahlungen sollen demnach ab dem 15. Februar starten. Die endgültige Prüfung der Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder soll dann voraussichtlich ab März erfolgen.

Antrag über Steuerberater

Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro, Soloselbständige, Freiberufler sowie gemeinnützige Unternehmen und Organisationen können einen Antrag auf die Überbrückungshilfe stellen, wenn sie zwischen November 2020 und Juni 2021 mindestens 30 Prozent weniger Umsatz hatten. Der Bund erstattet dann - je nach Höhe der Umsatzeinbußen - bis zu 90 Prozent der Fixkosten, maximal aber 1,5 Millionen Euro. Der Antrag selbst muss über einen prüfenden Dritten, also zum Beispiel einen Steuerberater, eingereicht werden.

Soloselbständige können laut Ministerium eine "Neustarthilfe“ beantragen. Die Antragstellung soll noch im Februar möglich sein. Mit einem einmaligen Zuschuss von maximal 7500 Euro sollen diejenigen Soloselbständigen unterstützt werden, die im Förderzeitraum coronabedingt voraussichtlich wenig verdienen können. Anträge können bis zum 31. August 2021 gestellt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja