Trier, Mosel, Anleger (Foto: imago images / robertharding)

Zwei Kreuzfahrtschiff-Anleger in Trier geplant

  05.03.2020 | 08:06 Uhr

Die Stadt Trier will zwei Anleger für Flusskreuzfahrtschiffe bauen. Der Bauausschuss hat dem Vorschlag der Verwaltung bereits zugestimmt.

Nächste Woche soll der Stadtrat endgültig entscheiden. Geplant sind die beiden Anleger im Stadtteil Trier Nord nahe der Autobahnauffahrt. Die Trierer Stadtwerke sollen die Schiffsanleger betreiben und mit Ökostrom versorgen.

Die Stadt verspricht sich erhebliche Mehreinnahmen durch die Kreuzfahrttouristen. Zudem sollen weniger Schadstoffe ausgestoßen werden, weil die Großschiffe für ihre Stromversorgung keine Dieselgeneratoren laufen lassen müssen. Derzeit legen die Hotelschiffe meist im Trierer Industriehafen an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja