Fähnchen der FDP stehen in einem Glas auf einem Tisch. (Foto: picture alliance/dpa/Daniel Karmann)

Umstrittener Politikberater mit Saar-Vergangenheit

Linda Grotholt, Volker Roth, Carolin Uhl   29.07.2021 | 18:00 Uhr

Enthüllungen um den umstrittenen Politikberater Tom Rohrböck haben für Aufregung gesorgt, erst bei der AfD, aktuell bei der Hessen-FDP. Der Vorsitzende der FDP Saar, Luksic, hat aktuelle Kontakte seiner Partei zu Rohrböck ausgeschlossen. Dabei hat Rohrböck eine Vergangenheit bei den Saar-Liberalen.

Mal ist er das „rechte Phantom“, mal wird er als „Einflüsterer der AfD“ bezeichnet: Der umstrittene Unternehmer und Politikberater Tom Rohrböck soll sich nach Recherchen von NDR, WDR und „Zeit“ Einfluss vor allem auf Bundestagsabgeordnete der AfD verschafft haben – den Recherchen zufolge nicht selten auch erkauft mit Luxusreisen, Geld oder Posten in einem verzweigten Firmengeflecht. Woher das Geld für all das kommt, ist unklar.

Er soll auch im Umfeld von FDP-Politikern aktiv gewesen sein, vor allem in Hessen. Auf zehn hessische Politikerinnen und Politiker soll es laut der Recherchen Versuche einer Einflussnahme gegeben haben.

Monopoly mit der NPD

Eine zwielichtige Rolle spielte Tom Rohrböck schon vor über zehn Jahren – und zwar bei der saarländischen FDP. Er war kurzzeitig auch Parteimitglied bei den Saar-Liberalen.

Im Oktober 2010 war Rohrböck der Gastgeber des berüchtigten Spieleabends gewesen, bei dem Saar-FDPler mit dem heutigen NPD-Bundeschef Frank Franz Monopoly spielen sollten. Es kam zum Zerwürfnis, bei dem sich einzelne Liberale gegenseitig der Nähe zu Rechtsradikalen bezichtigten. 

Luksic: Seit 2011 keine Verbindungen zur Saar-FDP

Der heutige Landeschef der FDP, Oliver Luksic, erklärt auf SR-Anfrage: „Herr Rohrböck war bis 2011 knapp ein Jahr lang Mitglied der Saar-FDP.“ Seitdem gebe es keine Verbindungen zur Saar-FDP. Er selbst kenne Tom Rohrböck nicht. Luksic ist seit Januar 2011 Landesvorsitzender der Liberalen.

Auch sein Vorgänger im Amt, Christoph Hartmann, gibt an, Rohrböck seinerzeit nicht bewusst begegnet zu sein. „Rohrböck hat innerhalb der FDP für mich nicht eine erkennbare Rolle gespielt“, sagt Hartmann dem SR. Ob Rohrböck hinter den Kulissen mehr als nur einen Monopoly-Abend ausgerichtet hat, ist derzeit noch offen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 29.07.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja