Ein Antigentest liegt auf einem Schulmäppchen (Foto: picture alliance / ZB | Z6944 Sascha Steinach)

Testnachweise für Schüler bis zu Weihnachtsferien gültig

  13.10.2021 | 16:40 Uhr

Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Schule regelmäßig getestet werden, brauchen nur noch einen Testnachweis von der Schule bis zum 22. Dezember. Sie müssen sich für Freizeitaktivitäten bis dahin nicht zusätzlich testen lassen. Die Bescheinigung gilt auch während der Herbstferien, teilte das Gesundheitsministerium dem SR mit.

Für Freizeitveranstaltungen brauchen Schülerinnen und Schüler im Saarland schon einige Wochen keinen tagesaktuellen Corona-Test mehr. Die Schulen können ihnen bescheinigen, dass sie regelmäßig und verbindlich im Rahmen der Schule getestet werden. Diese Zertifikate waren bislang allerdings nur eine Woche gültig.

Mit der neuen, leicht angepassten neuen Corona-Verordnung im Saarland wird sich das nun ändern. Demnach sind die Bescheinigungen der Schulen über die wöchentlichen Tests ab Freitag bis zum 22. Dezember gültig – und befreien die Schülerinnen und Schüler somit weiterhin von aktuellen Corona-Tests für Freizeitaktivitäten.

Zertifikate auch in den Herbstferien

Auf SR-Anfrage teilte das saarländische Gesundheitsministerium mit, dass die Zertifikate auch schon in den Herbstferien gelten, die in der kommenden Woche starten. Die Bescheinigung könne bereits diese Woche ausgestellt werden. „Es muss kein tagesaktuelles Attest von den Schülern vorgelegt werden. Der Schulnachweis genügt und hat den Rang eines Testnachweises", so eine Sprecherin des Ministeriums.

Bescheinigung der Schule gilt als Testausweis
Audio [SR 1, (c) Daniel Simarro, Stephan Kolling, 13.10.2021, Länge: 03:10 Min.]
Bescheinigung der Schule gilt als Testausweis

Auch in den Hochschulmensen wurden die Nachweispflichten angepasst: Für den Besuch in der Mensa soll es künftig ausreichen, wenn zweimal wöchentlich ein Nachweis vorgelegt wird.

SLLV kritisiert Dauerbescheinigung

Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) kritisiert die Neuregelung. Mit den "Dauerzertifikaten" eine Art Freibrief für die Herbstferien zu erteilen, halte sie für unverantwortlich, sagte die SLLV-Vorsitzende Lisa Brausch.

Sie hätte sich stattdessen nach den Herbstferien sogar eher eine zeitweilige Verschärfung der Maßnahmen gewünscht - ähnlich wie nach dem Sommerferien. Denn gerade in den Herbstferien machten auch viele Familien Urlaub und es komme vermehrt zu Kontakten außerhalb des näheren Umfeldes.

Die neue Corona-Verordnung tritt am Freitag in Kraft und gilt bis zum 28. Oktober. Die Landesregierung hat die aktuell geltende Verordnung darüber hinaus kaum verändert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.10.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja