Deutsche Bahn AG; Neufahrzeuge vom Typ Coradia Continental (Baureihe (BR) 1440 von Alstom) (Foto: Deutsche Bahn AG/Tom Gundelwein)

Bahn testet neue Regionalzüge

  14.10.2019 | 20:01 Uhr

Die Deutsche Bahn testet seit Montag im Saarland neue Regionalbahnzüge. Abgestimmt auf die aktuellen Bedürfnisse sind die Züge alle mit WLAN und Steckdosen ausgestattet. Zudem ist eine Videoüberwachung installiert.

Die RB-Linien 70 und 71 fahren zwei Wochen lang mit Fahrgästen im Testbetrieb auf der Strecke Trier – Saarbrücken – Homburg – Kaiserslautern. Der erste Zug startete am Montag am Trierer Hauptbahnhof in Richtung Homburg. Von Montag bis Freitag werden nach Unternehmensangaben auf der Strecke täglich vier Züge mit dem Neufahrzeug unterwegs sein. Ab 21. Oktober rollt die RB-Linie 70 dann auf der Strecke Merzig – Saarbrücken – Kaiserslautern, ebenfalls montags bis freitags.

Ab Mitte Dezember sollen insgesamt 25 Fahrzeuge dieser Baureihe auf der Strecke eingesetzt werden. Die neuen Züge sind barrierefrei, haben Steckdosen und kostenlosen WLAN-Zugang. Außerdem sind alle Züge mit Videokameras ausgestattet. Damit will die Bahn nach eigenen Angaben für mehr Sicherheit sorgen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja